17. April: Wichtig! KEIN Präsenzunterricht ab 19. April!!

Liebe Eltern der Mosaik-Grundschule Eving!

In der Stadt Dortmund zeichnet sich aktuell eine weitere Verschlechterung bei der Coronalage ab. Um das Infektionsgeschehen einzudämmen, hat die Stadt Dortmund gestern dem Land einen Entwurf einer Allgemeinverfügung mit weitreichenden Maßnahmen vorgelegt, Diesem stimmte das Land NRW gestern Abend zu.

Für die Grundschulen der Stadt Dortmund bedeutet dies, dass in der nächsten Woche kein Präsenzunterricht stattfindet.

Der Distanzunterricht wird an unserer Schule in der Woche (19.04. – 25.04.2021) in bekannter Form durchgeführt.

Der Materialtausch für alle Kinder findet am Montag, den 19.04.2021 zu folgenden Zeiten jahrgangsgetrennt an den bekannten Eingängen statt:

Willkommensklasse:      08.00 – 08.30 Uhr

Jahrgang 1:                    08.45 – 09.15 Uhr

Jahrgang 2:                    10.00 – 10.30 Uhr

Jahrgang 3:                    10.45 – 11.15 Uhr

Jahrgang 4:                    12.00 – 12.30 Uhr

Die Notbetreuung von Kindern soll weiterhin gesichert sein. Falls Sie auf die bereits angemeldete Notbetreuung in der nächsten Woche nicht angewiesen sind, schreiben Sie uns eine Email (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). In der Notbetreuung finden trotzdem die Selbsttests verpflichtend zweimal wöchentlich für die Kinder statt.

Der Stadt Dortmund ist bewusst, dass der Distanzunterricht für alle Beteiligten sehr belastend ist. Aber der Gesundheitsschutz hat aufgrund der dynamischen Entwicklung die höchste Priorität.

Das Kollegium der Mosaik-Grundschule Eving bedauert diese kurzfristige Änderung sehr, da sie für alle mit einem erheblichen organisatorischen Aufwand verbunden ist. Wir sind dennoch zuversichtlich, dass wir diese Zeit weiterhin gemeinsam gut meistern. Für Ihr Verständnis und die gute Zusammenarbeit möchten wir uns im Namen aller Kollegen und Kolleginnen an dieser Stelle ganz herzlich bei Ihnen bedanken.

Viele Grüße

A. Mielke und D. Schröder (Schulleitung)

15. April: Präsenz- und Distanzunterricht ab 19. April

Liebe Eltern!

Das Schulministerium NRW hat gestern Nachmittag mitgeteilt, dass es aufgrund der derzeitigen Infektionslage ab dem 19.04.2021 noch keinen Regelbetrieb mit vollständigem Präsenzunterricht in den Schulen geben wird. Es wird aber wieder bis auf Widerruf einen Wechsel zwischen Präsenz- und Distanzunterricht geben.

Das bedeutet auch diesmal:

  • Eine Gruppe kommt zur Schule, die andere lernt zuhause.
  • Die "Zuhause-Gruppe" wird mit Lernmaterial versorgt und durch Lehrkräfte unserer Schule bei regelmäßigen Anrufen unterstützt.
  • Die Aufteilung der Gruppen bleibt unverändert so wie in der letzten Zeit.
  • In der Woche vom 19.04. bis 23.04.2021 startet Gruppe 2 mit Präsenzunterricht in der Schule.
  • In der Woche vom 26.04. bis 30.04.2021 startet Gruppe 1 mit Präsenzunterricht in der Schule.
  • Der Materialtausch für die Gruppe 1 findet am Montag, den 19.04.2021 statt.

Den genauen Stundenplan für Ihr Kind und die genaue Zeit für den Materialtausch am Montag, den 19.04.2021 erfahren Sie durch die Klassenleitungen.

Falls es wieder zu Änderungen von Seiten der Landesregierung NRW kommt, werden wir Sie immer schnellstmöglich informieren.

Ab nächster Woche starten laut Coronabetreuungsverordnung zweimal wöchentlich die verpflichtenden Selbsttestungen in der Schule für alle SchülerInnen in Präsenz und in der Notbetreuung. Falls Ihr Kind an den festgelegten Tagen (Montag und Mittwoch) nicht anwesend ist, muss der Selbsttest an einem anderen Tag stattfinden. Alternativ zu den Selbsttests in der Schule können Sie für Ihr Kind an den entsprechenden Tagen einen maximal 48 Stunden alten Negativtest (Test in einem Testzentrum / Bürgertest) vorlegen.

In diesem Zusammenhang müssen wir Sie laut Ministerium noch auf Folgendes hinweisen:

  • Kinder, die nicht getestet sind, dürfen nicht am Präsenzunterricht oder an der Notbetreuung teilnehmen.
  • Nicht getestete Kinder haben keinen Anspruch auf ein individuelles Angebot des Distanzunterrichts.
  • Das Schulministerium verweist in diesem Zusammenhang auf die Verantwortung der Erziehungsberechtigten für den regelmäßigen Schulbesuch ihres Kindes (§41 Absatz 1 Satz 2 Schulgesetz NRW) und die Gefahren für dem Schul- und Bildungserfolg.

Und jetzt eine erfreuliche Nachricht: Wir haben nun die Möglichkeit, über den LOGINEO-NRW-Messenger auch Einzel-Videogespräche mit Ihrem Kind im Distanzlernen oder auch mit Ihnen am Elternsprechtag zu führen. Wir sehen darin eine sinnvolle Möglichkeit, Ihr Kind noch intensiver im Lernen auf Distanz zu unterstützen und auch mit Ihnen in Kontakt zu bleiben. Hierfür ist allerdings Ihre Anmeldung bei LOGINEO notwendig. Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Klassenleitung Ihres Kindes.

Der Elternsprechtag des 2. Halbjahres (für die Willkommenklasse sowie die Jahrgänge 1, 2 und 3 verbindlich, für Jahrgang 4 bei Bedarf)  findet dieses Mal aufgrund der derzeitigen Infektionslage ausschließlich auf Distanz statt. Die Klassenleitungen werden mit Ihnen einen Termin für ein Telefongespräch oder ein Videotelefonat für die Wochen 26.04. – 30.04. und 03.05. – 07.05.2021 vereinbaren.

Wir freuen uns auf die Kinder!

Bleiben Sie weiterhin gesund und zuversichtlich!

Viele herzliche Grüße

Andrea Mielke und Dorothe Schröder

(Schulleitung)